Tag Archives: Google Glass

Google_Glass

Google’s Glass: Was steckt hinter der Wunder-Brille?

Auf der Google Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco stellte Google Chef Sergey Brin die viel beachtete Brille Google Glass vor. Die Präsentation war absolut spektakulär, wie ein Hollywood Streifen inszeniert und stellte unbestritten den Höhepunkt der Konferenz dar. Aus einem Zeppelin über der Stadt sprangen Fallschirmspringer direkt auf das Dach des Konferenzgebäudes, von wo aus Biker und Fassadenkletterer die Brille in den Konferenzraum brachten. Die komplette Aktion konnte von den Zuschauern per Leinwand und von den Google Glasses aus aufgenommen live mitverfolgt werden. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Hightechbrille und was kann man von ihr erwarten? Diese und einige Fragen mehr beantwortet folgender Artikel. Die Technik und Funktion von Google Glass Dass die Brille Videos aufnehmen und live per Internet übertragen kann, davon konnten sich die Zuschauer live überzeugen. Doch welche weiteren Funktionen sollen noch in ihr stecken? Google hält sich, was das angeht noch relativ bedeckt mit dem Argument, dass man sich noch mitten in der Entwicklung befinde. So ist es noch offen, ob Google Glass ein integriertes 3G oder 4G Modul haben wird oder ob man sich eher auf die WLAN Technik beschränken wird. Was feststeht ist, dass die Bedienung sprachgesteuert und über ein Touchpad am Bügel erfolgen soll. Zusätzlich sind auch Sensoren verbaut, die Kopfbewegungen wie Nicken oder Schütteln verstehen sollen. Mittels eines integrierten Speichers, dessen Größe ebenfalls noch offen ist, lassen sich Aufnahmen lokal abspeichern, wobei man aber das Hauptaugenmerk auf den Online-Upload ins Internet legen möchte. Ein kleines Display blendet Informationen aus dem Internet, E-Mails oder auch Standort Infos ein, wodurch das lästige hantieren mit dem Display, wie man es vom Smartphone kennt, entfallen kann. Gerade das soll ein völlig neues Nutzungsverhalten und Usererlebnis gestatten. Die Frage ist, ob dies nicht auch zu Einschränkungen in der persönlichen Kommunikation führen kann, wenn ständige Einblendungen von dem direkten Gegenüber ablenken. Unbestritten ist allerdings, dass man die Hände bei der Nutzung von, zum Beispiel der Fotofunktion, frei bekommt und sich so neue Foto- und Filmoptionen ergeben. So berichtet Brin, wie er ohne seine Hände zu gebrauchen einzigartige Aufnahmen beim Spielen mit seinem Sohn erstellen konnte. Der Marktstart und Preis Was Marktstart und Preis angeht, waren die Informationen ebenfalls spärlich. Eine erste Vorversion von Google Glass soll im nächsten Jahr für ca. 1500 Dollar verfügbar sein und konnte während der Konferenz bereits vorbestellt werden. Was den genauen Zeitpunkt und die bereits enthaltenen Funktionen angeht, hielt man sich allerdings bedeckt. Ausblick und Erfolgsaussichten von Google Glass Unbestritten hat Google Glass das Potenzial den nächsten Technik Hype der mobilen Kommunikation einzuleiten. Allerdings ist für den Erfolg entscheidend, wie die User auf das völlig neue Bedien- und Informationskonzept reagieren und wie störend bzw. vorteilhaft die Brille letztendlich empfunden wird.  


Read More