Blog

Google’s Glass: Was steckt hinter der Wunder-Brille?

Auf der Google Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco stellte Google Chef Sergey Brin die viel beachtete Brille Google Glass vor. Die Präsentation war absolut spektakulär, wie ein Hollywood Streifen inszeniert und stellte unbestritten den Höhepunkt der Konferenz dar. Aus einem Zeppelin über der Stadt sprangen Fallschirmspringer direkt auf das Dach des Konferenzgebäudes, von wo aus Biker und Fassadenkletterer die Brille in den Konferenzraum brachten. Die komplette Aktion konnte von den Zuschauern per Leinwand und von den Google Glasses aus aufgenommen live mitverfolgt werden. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Hightechbrille und was kann man von ihr erwarten? Diese und einige Fragen mehr beantwortet folgender Artikel. Die Technik und Funktion von Google Glass Dass die Brille Videos aufnehmen und live per Internet übertragen kann, davon konnten sich die Zuschauer live überzeugen. Doch welche weiteren Funktionen sollen noch in ihr stecken? Google hält sich, was das angeht noch relativ bedeckt mit dem Argument, dass man sich noch mitten in der Entwicklung befinde. So ist es noch offen, ob Google Glass ein integriertes 3G oder 4G Modul haben wird oder ob man sich eher auf die WLAN Technik beschränken wird. Was feststeht ist, dass die Bedienung sprachgesteuert und über ein Touchpad am Bügel erfolgen soll. Zusätzlich sind auch Sensoren verbaut, die Kopfbewegungen wie Nicken oder Schütteln verstehen sollen. Mittels eines integrierten Speichers, dessen Größe ebenfalls noch offen ist, lassen sich Aufnahmen lokal abspeichern, wobei man aber das Hauptaugenmerk auf den Online-Upload ins Internet legen möchte. Ein kleines Display blendet Informationen aus dem Internet, E-Mails oder auch Standort Infos ein, wodurch das lästige hantieren mit dem Display, wie man es vom Smartphone kennt, entfallen kann. Gerade das soll ein völlig neues Nutzungsverhalten und Usererlebnis gestatten. Die Frage ist, ob dies nicht auch zu Einschränkungen in der persönlichen Kommunikation führen kann, wenn ständige Einblendungen von dem direkten Gegenüber ablenken. Unbestritten ist allerdings, dass man die Hände bei der Nutzung von, zum Beispiel der Fotofunktion, frei bekommt und sich so neue Foto- und Filmoptionen ergeben. So berichtet Brin, wie er ohne seine Hände zu gebrauchen einzigartige Aufnahmen beim Spielen mit seinem Sohn erstellen konnte. Der Marktstart und Preis Was Marktstart und Preis angeht, waren die Informationen ebenfalls spärlich. Eine erste Vorversion von Google Glass soll im nächsten Jahr für ca. 1500 Dollar verfügbar sein und konnte während der Konferenz bereits vorbestellt werden. Was den genauen Zeitpunkt und die bereits enthaltenen Funktionen angeht, hielt man sich allerdings bedeckt. Ausblick und Erfolgsaussichten von Google Glass Unbestritten hat Google Glass das Potenzial den nächsten Technik Hype der mobilen Kommunikation einzuleiten. Allerdings ist für den Erfolg entscheidend, wie die User auf das völlig neue Bedien- und Informationskonzept reagieren und wie störend bzw. vorteilhaft die Brille letztendlich empfunden wird.  


Read More 

eBook-Reader – Braucht man sie oder nicht?

Wer heutzutage ein Buch lesen will, greift nicht unbedingt zum nächsten Bücherregal, sondern eher zum nächsten Computer. Immer mehr und mehr Menschen lesen digital. Dafür gibt es gleich eine Vielzahl von Gründen. Hauptsächlich liegt es jedoch an dem Platz, den man sich so spart. Doch auch das teilweise kostenlose Downloaden von eBooks ist ein echter Anreiz. Der Buchmarkt geht kaputt In Deutschland spiegelt sich derzeit noch eine andere Show ab, als zum Beispiel in den USA. Dort sind eBooks teilweise so billig, dass fast niemand mehr zu den „Hartexemplaren“ greift, weil diese einfach vergleichsweise überteuert sind. Schuld daran ist das „eBook-Syndikat“ dort, dass derzeit jedoch zerschlagen wird. Wer sich hierzulande ein eBook zu legen will, bezahlt den fast identischen Preis, wie in der Buchhandlung. Als Grundlage dient dafür ein Gesetz, welches den Preis ganz genau regelt und so die Zerschlagung des „Hart-Buchhandels“ verhindern soll. Doch was heißt das für die eBook-Reader? Empfehlung oder nicht? Einen eBook-Reader hierzulande zu kaufen ist für sich nicht nötig. Wer allerdings viel auf Reisen ist und dabei gerne reichlich Lesestoff mit sich führt, für den ist ein Reader jedoch eine wahre Offenbarung. Nicht nur, dass so das Auge besser geschont wird, es ist auch ökonomischer, da so nicht Massen an Büchern mitgenommen werden müssen. Damit man allerdings nicht in eine Preisfalle tappt und gleich das teuerste Gerät kauft, seht ihr hier zum Beispiel die Ebook-Reader von Amazon im Vergleich. Derzeit am beliebtesten sind die Kindle Reader und natürlich Sonys Geräte.


Read More 

Mobiles Internet – Surfen mit Zukunft

Obwohl das Internet bereits seit einigen Jahrzehnten existiert, ist der Wachstumstrend ungebrochen. Das liegt hauptsächlich daran, dass mehr und mehr Verbraucher mobiles Internet und Smartphones zum Surfen nutzen. Warum ist mobiles Internet so populär? Das hat vor allem zwei Gründe. Zum einen entwickelt die Industrie mehr und mehr Geräte, mit denen man mobil online gehen kann. Dazu gehören nicht nur Smartphones, sondern auch Tablet-PCs, Netbooks und Laptops. Mit Hilfe der sogenannten Surfsticks können selbst normale Desktop-PCs im mobilen Netz surfen. Der andere Grund liegt im modernen Lebensstil begründet. Geräte wie Smartphones sind besonders bei Jugendlichen sehr begehrt und stellen Statussymbole dar. Zudem verbringen junge Menschen einen großen Teil ihrer Freizeit Online und lieben es, jederzeit und überall zu chatten sowie Zugriff auf soziale Netzwerke zu haben, nicht nur daheim, sondern auch unterwegs. In manchen abgelegenen und dünn besiedelten Regionen Deutschlands ist DSL per Kabelanschluss nicht verfügbar. Darum bauen die großen Netzbetreiber zur Zeit mit Hochdruck das neue Mobilfunknetz der 3. Generation aus. Mittels des neuen Standards LTE lassen sich auch im mobilen Betrieb Surfgeschwindigkeiten erreichen, die denen von VDSL nahe kommen und große Datenmengen sicher übertragen. Damit haben auch Bewohner ländlicher Gebiete eine echte Alternative zum klassischen DSL-Anschluss oder Internet per Satellit. Was sollte man beim mobilen Surfen beachten? Moderne Geräte wie Touchscreen Handys oder Tablet PCs linken sich automatisch ins Internet ein, sobald sie eingeschaltet werden. Darum sollte man diese Geräte stets nur in Verbindung mit einer entsprechenden Flatrate benutzen. Eine Übersicht über die geeigneten Tarife findet man beispielsweise auf Seiten wie www.mobiles-internet-flatrates.de. Ohne Flatrate können besonders bei Vertragstarifen große Kosten entstehen, weil viele Anbieter heruntergeladene Daten pro MB abrechnen. Die Tarife für mobiles Surfen sind sogenannte Fair-Use-Tarife. Dem Nutzer wird für einen bestimmten Abrechnungszeitraum (Monat) eine Datenmenge zur Verfügung gestellt. Ist sie ausgeschöpft, wird die Surfgeschwindigkeit stark gedrosselt. Viele Anwendungen wie Videotelefonie oder Onlinespiele funktionieren nicht. Das soll sich erst mit LTE verbessern.


Read More 

Computer vom Discounter: besser als ihr Ruf

Dem Fachmann sei Dank! Zum Glück gibt es auch beim Thema PC den zuverlässigen Experten, der schnell und einfach den störrischen Rechner zu Hause wieder an die Leine nimmt. Unterhält sich der Ottonormalverbraucher mit dem EDV-Experten allerdings über die Angebote aus dem Supermarkt, erhält er als Antwort meist nur ein Stirnrunzeln oder ein heftiges Kopfschütteln. Dabei sind die angebotenen PCs auf dem Ladentisch meist besser als ihr Ruf. Die inneren Werte zählen Auf dieses Sprichwort ist auch in puncto PC-Kauf immer Verlass. Und gerade in diesem Punkt sollte man sich die Angebote aus dem Lebensmittelladen an der Ecke genauestens unter die Lupe nehmen. Denn viele PCs, die dort in der Glasvitrine stehen, haben kein bekanntes Logo auf dem Gehäuse stehen, tragen es aber, sprichwörtlich gesprochen, im Herzen. Natürlich wird man hier keinen Rechner finden, mit dem als Geschäftsmann seine gewaltigen Datenmengen bearbeiten kann, doch für den Heimgebrauch sind diese Geräte meist perfekt geeignet. Derzeit findet sich zum Beispiel auf http://www.plus.de/ ein Schmuckstück, das durch seine inneren Werte überzeugt. Aus diesem Grund lohnt es sich, neben dem Gang in den Fachhandel auch mal die Prospekte von den Discountern durchzugehen. Der weitere Vorteil, der sich aus dem Kauf ergibt: Keine langen Wartezeiten, vorausgesetzt man entscheidet sich dazu, die Rechner gleich vor Ort zu kaufen. Qualität unter anderem Namen: Joy-IT PC “Double 3.0 Edition” Im Online-Shop des bekannten Marktes Plus findet sich gerade jetzt, wie oben bereits angedeutet, ein Computerschmankerl, das durch seine technischen Features und vor allem durch seinen Preis überzeugt. Auf http://www.plus.de/ präsentiert sich derzeit nämlich der Joy-IT PC “Double 3.0 Edition”. Plus konnte mit diesem Rechner beim Preis ordentlich runter gehen und trotzdem verstecken sich hinter dem Gehäuse keine No-Name-Größen, sondern echte Qualität. Nur Bauteile namhafter Qualitätshersteller sind bei der Herstellung dieses Midi Towers zum Einsatz gekommen, so zum Beispiel die solide Arbeit des bekannten Entwicklers AMD. In puncto Leistung ist dieser angebotene Rechner ebenfalls empfehlenswert. Die 3GHZ CPU mit 2 Prozessorkernen ist flink und bewältigt anspruchsvolle Anwendungen mit Leichtigkeit. Dabei wird sie von einem üppigen 4GB DDR3 Arbeitsspeicher unterstützt. Platz für die Filmsammlung, Musikdateien oder anderen Daten ist auf der sehr großen 1 TB Festplatte ebenfalls reichlich vorhanden. Der Sound ist dank 8 Kanal HD Audio On Board klar und ausgereift. Außerdem verfügt der Midi Tower neben sechs USB 2.0 Anschlüssen über zwei moderne USB 3.0 Schnittstellen, die noch schneller Daten mit Höchstgeschwindigkeit übertragen können. JATZT KAUFEN 


Read More 

Druckerpatronen – Original-Qualität zum kleinen Preis

Ob Briefe, offizielle Schreiben oder wichtige Firmendokumente – wer im Home Office viel druckt, der muss nicht nur auf die Qualität des Druckes, sondern auch auf den Preis achten. Wer vor allem günstig drucken möchte, muss üblicherweise in Sachen Qualität Abstriche machen. Höchstmögliche Druckqualität kann in der Regel nur mit den Original-Druckerpatronen des jeweiligen Druckerherstellers erzielt werden. Allerdings fallen die Preise für Original-Patronen vom Hersteller alles andere als günstig aus, wenn man sie im herkömmlichen Versandhandel kauft. Jedoch gibt es heutzutage ein Menge preiswerter Alternativen. Doch was ist von diesen günstigen Nachbauten qualitativ zu halten? Hochwertige Druckerpatronen online bestellen Wer hätte das noch vor ein paar Jahren gedacht – einen hochwertigen Drucker von namenhaften und renommierten Firmen kommt man in der heutigen Zeit beinahe hinterher geschmissen. Alles andere als günstig fallen hingegen die Preise für das nötige Zubehör zum Drucker aus. Vor allem die original Druckerpatronen vom Hersteller fallen in herkömmlichen Ladengeschäften oder im Schreibwarenhandel nicht immer günstig aus. Schließlich fließen hier neben den Einkaufskosten auch die finanziellen Aufwendungen für Lagerung der Waren sowie weitere Unkosten in den Ladenpreis. Marken-Patronen günstig online kaufen Doch Markenqualität muss nicht immer einen entsprechenden Preis haben. Denn hochwertige Druckerpatronen von Markenherstellern können im Zeitalter des Online-Handels auch preisgünstig im Internet bestellt werden. Wer seine Druckerpatronen online kauft, kann von den zahlreichen Vorteilen des modernen Versandhandels über das World Wide Web profitierten. Zum einen ist die Auswahl und Verfügbarkeit von Druckerpatronen in Online-Shops größer als im konventionellen Ladengeschäft. Im Webshop findet nicht nur jeder die passenden Patronen für den eigenen Drucker, sondern kann Patronen, Kartuschen und Toner rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche unabhängig von Öffnungszeiten und Ladenschlussgesetzen bestellen. Zudem bekommt man hier für wenig Geld die Original-Qualität des Herstellers. Neben den Markenherstellern haben sich auf dem Markt für Drucker und Druckerzubehör zahlreiche Firmen etabliert, die Nachbauten der Original-Druckerpatronen zu günstigen Preisen anbieten. Über das Für und Wider dieser preiswerten Nachbauten lässt sich streiten. Ihre Befürworter argumentieren vor allem mit dem geringen Kosten dieser Rebuilt-Ware. Zudem seien kaum qualitative Unterschiede zu den Original-Patronen erkennbar. Experten raten von Rebuilt-Ware ab Computer-Experten raten jedoch von Kauf derartiger nachgebauter Druckerpatronen ab. Denn die Original-Ware ist speziell auf den jeweiligen Geräte-Typ abgestimmt. Von der Passgenauigkeit des Anschlusses über die Farbgestaltung bis hin zum Druckbild können die Nachbauten den Originalen nicht das Wasser reichen. Zudem haben viele Hersteller ihre Garantiebestimmungen auf den Betrieb von Originalpatronen ausgerichtet. Kommt es einmal zum Garantiefall, dann gewährleisten viele Hersteller diese nur, wenn Originalpatronen verwendet wurden. JETZT KAUFEN


Read More 

Durch elektronische Etiketten spart der Handel viel Geld

Der hiesigen Wirtschaft geht es verhältnismäßig gut und vor allem die Exporte boomen hierzulande noch immer. Das liegt zum Teil sicherlich auch an der guten Logistik, die in der Bundesrepublik vorherrscht. Die Häfen, die Autobahnanbindungen und der Flugverkehr sorgen dafür, dass der Gütertransport reibungslos über die Bühne gehen kann. Doch es steckt noch mehr hinter dem erfolgreichen Handel! Barcodes und RFID-Etiketten verbessern und/oder optimieren die logistischen Abläufe maßgeblich. Dadurch wird eine Menge Geld eingespart! Schnelle Abläufe dank gespeicherter Daten Barcodes sind mittlerweile ein unerlässliches Hilfsmittel im Einzelhandel. Die unterschiedlichen Varianten der überall vorkommenden Strichcodes wurden zu verschiedenen Zeiten und Zwecken entwickelt. In erster Linie unterscheidet man bei Barcodes vor allem zwischen den Benutzergruppen und Herstellungsmöglichkeiten. Sie können – je nach Anwendung – in einem regulären Druckverfahren oder durch Laser-, Thermodirekt-, Thermotransfer-, Tintenstrahldruck produziert werden. Auf der Internetseite diverser Anbieter kann man sich zum Beispiel über ganz individuelle industrielle Kennzeichnungsvarianten und die dazugehörigen Scanner informieren oder entsprechende Produkte gleich Kaufen. Barcode Etiketten sind heute für den Handel so wichtig, weil sie viele Informationen über das jeweilige Produkt speichern, die mit dem Scanner eingesehen werden können. Mit dieser Technologie wird Zeit und dadurch natürlich auch wieder Geld eingespart. RFID ist die Abkürzung für “radio-frequency identification” und ermöglicht in erster Linie die automatische Identifizierung und Lokalisierung von Gegenständen und Lebewesen durch elektromagnetische Wellen. Verleih-Systeme moderner Büchereien funktionieren zum Beispiel mit dieser Kennzeichnung. Ein neuartiger Produktschutz wird durch das sogenannte “DioVoid” Etikett gewährleistet. Hierbei handelt es sich um ein Siegeletikett, das einerseits für den Produktschutz in der Automobil- und Zulieferindustrie verwendet wird, aber andererseits immer besser in der Logistikkette integriert werden kann. Unbefugte Zugriffe und Manipulationen werden durch diese Kennzeichnung sofort sichtbar, und wichtige Dokumente können auf diese Weise geschützt werden. Durch seine Eigenschaften kann man das Siegel zum Beispiel für Justizdokumente verwenden. Die moderne Logistik Mit den Etikettierungen will man vor allen Dingen mehr Transparenz in der Lieferkette erwirken. Stimmen zum Beispiel die elektronisch übermittelten Informationen mit der Datenbank des jeweiligen Herstellers nicht mehr überein, kann relativ schnell erkannt werden, dass auf dem Transportweg ein Problem aufgetreten sein muss. Vielleicht wurde die Sendung nicht korrekt verschickt oder ein Teil der Ware ist auf dem Weg zum Einzelhändler beschädigt worden – das alles kann nun durch einen kurzen Scan erkannt werden. Man kann den Weg der Ware gut zurückverfolgen und das Problem in den meisten Fällen recht schnell lokalisieren. Dank der modernen Etiketten ist dafür auch kein immenser Personalaufwand mehr notwendig. Aus dem modernen Warentransfer sind die Barcodes nicht mehr wegzudenken.


Read More 

Bürosoftware Wawi Warenwirtschaft ERP – Eines für Alles

orgaMAX® – Die Bürosoftware orgaMAX ist die Software, die Ihre täglichen Geschäftsprozesse vereinfacht, beschleunigt und transparent dokumentiert. Mit orgaMAX schreiben Sie Briefe, verteilen Aufgaben, überwachen Termine oder verschicken Post. Mit der Stammdatenverwaltung haben Sie Ihre Artikel-, Kunden- und Lieferantendaten immer zentral greifbar. Mit der integrierten Lagerverwaltung haben Sie Ihre Waren stets im Blick und werden automatisch informiert, bevor ein Artikel ausverkauft ist. orgaMAX überwacht für Sie das Lager und erstellt Bestellvorschläge. Diese können Sie mit einem Klick in Bestellungen wandeln oder auch unverbindliche Preisanfragen beim Lieferanten stellen. Die Marketingfunktionen helfen Ihnen dabei, Ihre Kunden per Newsletter oder Serienbrief auf dem Laufenden zu halten. Erstellen Sie mit wenigen Klicks Angebote, Aufträge, Lieferscheine und Rechnungen. Das bereits in der Basisversion enthaltene Mahnwesen, sowie die Möglichkeit Abo-Rechnungen zu erstellen runden den Verkaufsvorgang ab. Auch den Wareneingang inkl. Zuordnung der Eingangsrechnungen organisieren Sie mit orgaMAX schnell und einfach. Selbst den sensiblen Bereich der Finanzen organisiert orgaMAX Ihnen übersichtlich und sicher. Haben Sie immer alles im Blick, von Zahlungen, Lastschriften, Überweisungen, Eingangsrechnungen, Offenen Posten über Steuerauswertungen bis hin zum integrierten Online-Banking. Dank der FiBu- Schnittstelle erhält Ihr Steuerberater so alles Nötige in einer Datei. Last but not least wertet orgaMAX Ihnen alle Zahlen statistisch so aus, wie Sie sie brauchen. So haben Sie täglich alle Zahlen Ihres Unternehmens im Blick. Wir senden Ihnen gerne Informationen zu und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot. JETZT KAUFEN


Read More 

CeBit 2014 Hannover freikarten

CeBIT Messe welche vom 10. bis 14. März 2014 stattfindet, CeBIT Freikarten waren die letzten Jahre immer wieder sehr gefragt bei uns im Blog, auch dieses Jahr gibt es wieder CeBIT Gutscheincodes, http://www.cebit.de/ticketregistrierung?R2ofgqd32dh64h http://www.cebit.de/ticketregistrierung?Rzmfmowqo55cv4 und noch Zwei http://www.cebit.de/ticketregistrierung Ticket Code: P xk3x yox zd2 kx2 Aktionscode: 2hf75


Read More 

Gelöschte Domains wiederherstellen .DE Domains

DENIC, die Registrierungsstelle für .DE Domains hat die Bedingungen für die Domainlöschung geändert. Demnach befinden sich .DE Domains nach erfolgter Löschung zunächst für 30 Tage in einer sogenannten Redemption Period. Bis zur endgültigen Löschung ist in diesem Zeitraum eine kostenpflichtige Wiederherstellung der Domain möglich.


Read More 

CentOS PHP 5.3 Plesk Panel Zend und ioncube installieren

wget -q -O - http://www.atomicorp.com/installers/atomic | sh yum install php-zend-guard-loader yum install php-ioncube-loader yum install php5-ioncube-loader


Read More